Vitamin B12 – Aufnahme und Dosierung

Heutzutage legen viele Mediziner und Wissenschaftler ein großes Augenmerk auf das wichtige Vitamin B12. Denn für das Leben des Menschen ist Cobalamin von entscheidender Bedeutung und ohne es könnte der Körper nicht existieren. B12 sorgt für die Synthese der DNA und ist an der Bildung des Blutes beteiligt. Es schützt außerdem die Nervenbahnen und beeinflusst die Bildung von wichtigen Transmittern. Auch die psychische Gesundheit steht in direktem Zusammenhang mit dem wichtigen Vitamin und ein Mangel kann schwere Symptome wie Depressionen und Psychosen zur Folge haben. Da der Körper Cobalamin nicht selbstständig produzieren kann, muss es über die Nahrung oder durch Präparate und Injektionen zugeführt werden. Auf natürliche Art kann der Körper Vitamin B12 auf unterschiedliche Weisen aufnehmen.

Wie nimmt der Körper B12 auf?

Wird Vitamin B12 mit der Nahrung oder durch orale Präparate zugeführt, so kann es der Körper entweder durch das Transportprotein Intrinsic Factor im Dünndarm oder durch passive Diffusion an den Mundschleimhäuten und dem Dünndarm resorbieren. Wird das Cobalamin über den Intrinsic Factor aufgenommen, kann der Körper pro Mahlzeit nur etwa 1,5 bis zwei µg absorbieren. Das liegt daran, dass der Komplex aus Intrinsic Factor und Cobalamin über spezielle Rezeptoren der Darmschleimhaut aufgenommen wird.

Die Anzahl der Rezeptoren ist jedoch begrenzt und somit kann nur der genannte Wert aufgenommen werden. Wenn einige Stunden vergangen sind, sind die Rezeptoren wieder frei und es kann neues B12 aufgenommen werden. Wird eine sehr große Menge an B12 zugeführt, gelangen auch etwa zwei Prozent des Vitamins durch die Darmwand in das Blut. Das übrige B12 wird ausgeschieden.

Das andere Weg wie Cobalamin aufgenommen werden kann, sind die Nasen- und Mundschleimhäute, weshalb es mittlerweile Vitamin B12 Präparate auch zum Lutschen oder als Nasenspray gibt. Es ist dabei jedoch nicht erwiesen, über welchen Weg das Vitamin am Besten aufgenommen wird. Gerade bei der zusätzlichen Einnahme von Cobalamin durch Präparate kommt die Frage nach einer Überdosierung auf.

Was passiert wenn dem Körper zu viel B12 zugeführt wird?

Da man selbst oft nicht weiß, wie viel B12 man denn jetzt genau benötigt und wie viel der Körper aufnehmen konnte, führen viele Menschen, B12 durch den Einsatz von Präparten zu. Grundsätzlich ist eine Überdosierung von B12 für den Körper kein Problem, nicht benötigtes Cobalamin wird einfach ausgeschieden.

In seltenen Fällen kann es eventuell zu Durchfall oder einer allergischen Reaktion kommen. Eine zu hohe Aufnahme von B12 von bis zu 2000 µg, wie es sich bei amerikanischen Präparaten durchgesetzt hat, ist aber in der Regel unnötig und für die meisten Menschen ist eine Zufuhr bis 500 µg mehr als ausreichend. Wenn die Vitamin B12 hingegen zur Behandlung von Krankheiten medizinisch indiziert ist, so kann die verordnete Dosis enorm ansteigen.

One thought on “Vitamin B12 – Aufnahme und Dosierung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *